Lichterkette mit Tulpenblüten aus Papier

Diese Lichterkette ist schnell gefertigt und vermittelt in dieser noch dunklen Jahreszeit schon erste Frühlingsgefühle, denn die kleinen LED-Lämpchen habe ich einfach mit Tulpenblütenblättern aus Krepppapier (kräftigeres Floristenkrepp) umkleidet. Dafür braucht man einfach je drei Blütenblätter, die überlappend um die Dioden gelegt und mit Tesafilm umwickelt werden.

lichterkette-papiertulpe-diy Lichterkette-Papiertulpen
papiertulpe-diy Papiertulpe-lichterkette-detail

Da ich eine 20er Lichterkette hatte musste ich also erstmal 60 Blütenblätter ausschneiden. Dafür habe ich mir eine Schablone vorgemalt und ausgeschnitten. Für euch habe ich eine Vorlage für die Tulpenblütenblätter angefertigt. Wenn mann das Floristenkrepp mehrfach faltet, kann man gleich mehrere Blüten auf einmal ausschneiden, dann geht die Sache etwas schneller. Dabei sollte man auf den Papierverlauf achten: Damit man danach die Blütenblätter etwas in die Breite ziehen kann, wodurch sie ihre schöne runde Form bekommen, muss das Papier längs gekreppt sein. Wenn man dann die 60 Blütenblätter zurechtgezupft hat, kann das Kleben beginnen.

2 Gedanken zu “Lichterkette mit Tulpenblüten aus Papier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *