DIY: Dahlie aus Papier für Wanddekoration

diy-grosse-papierdahlieDiese Papierblume ist nicht allzu schwer herzustellen, allenfalls etwas zeitaufwändig, da man am besten erstmal die ganzen Papiertüten anfertigen muss, bevor man mit dem Kleben beginnt. Im Netz finden sich bereits diverse Anleitungen dafür, aber ich gebe ich gerne ein paar Tips, da ich mehrere Variante ausprobiert habe, bevor ich mit einer Form zufrieden war. Ich habe für diese Papierdahlie einfaches Kopierpapier (ca. 80gr) verwendet, weil ich eine weiße Blüte wollte. Ebenso ist aber auch jedes andere Papier geeignet. Besonders gut: Origamipapier, denn ich finde, dass sich aus Papierquadraten bessere Tüten formen lassen. Ich musste also in diesem Fall erstmal die Quadrate herstellen, aber auch das geht recht einfach:

papierdahlie-papier-faltenDas Din A4 Format habe ich papierdahlie-papier-reissenhalbiert und die Hälften entzwei gerissen (zieht man die Faltkanten scharf mit den Nägeln nach, ist das überhaupt kein Problem und ich finde, dieser leichte shabby-stil hier ganz passend, denn die Blütenblätter sind in der Natur ja papierdahlie-papierquadrat-schneidenebenfapapierdahlie-papierquadrat-bastelnlls nicht schön gerade). Dann für das erste Quadrat die Breite gemessen und die Länge auf dieses Maß gekürzt. Danach kann man das erste Quadrat als Schablone für die nächsten Nutzen. Insgesamt habe ich solche Quadrate in drei Größen papiertuete-kleben-papierdahliepapierdahlie-tuete-klebenhergestellt. Für die nächste Größe habe ich das Din A4 Papier geviertelt und dann auch dieses Viertel nochmals halbiert. Aus den Quadraten formt man dann Tüten, die an den Spitzen einfach mit Thesafilm abgeklebt werden können, den man später nicht mehr sieht.

Für diese Dahlie brauchte ich etwa 40 große Papiertüten, mit ihnen habe ich die ersten zwei unteren Reihen geklebt. 50-60 Papiertüten der mittleren Größe für die nächsten zwei-drei Reihen, dabei habe ich auch zugleich die Tütenöffnungen in den Größen variiert. Und schließlich noch ca. 10 kleine Papiertüten. Geklebt wird von außen nach innen, auf einem Papierkreis, den ich mit Hilfe eines Tellers auf das Din A4 Papier gezeichnet und dann ausgeschnitten habe. Die erste Reihe wird dabei nur auf das obere 1/3 geklebt. Von Runde zu Rund bewegt man sich dann langsam nach innen. Nunmehr hat die ganze Blume einen Durchmesser von 46/47 cm. Natürlich kann man sie auch kleiner machen und nimmt dann dafür einfach nur die mittleren und kleineren Papiertüten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *